Als Wahllogopädin rechne ich nicht mit der Krankenkasse ab. Wiener Kassentherapeutinnen finden Sie hier.

„Wahl“-Logopädie bedeutet, der Tarif ist vom Patienten oder Angehörigen sofort zu begleichen ist und danach bei der Krankenkasse zur Rückerstattung eingereicht werden kann. Dies geschieht nur, wenn die Verordnung vorher chefärztlich bewillgt wurde. Hier eine kurze Auflistung der nötigen Schritte:

  • Besuch beim Facharzt (HNO, Neurologie, Kinderheilkunde) mit Bitte nach Verordnung mit dem Text „10 x 60 Minuten Logopädie mit Hausbesuch“
  • Terminvereinbarung mit der Logopädin
  • Danach zur Krankenkasse um die Verordnung bewilligen zu lassen
  • Verordnung mit Bewilligungsstempel beim ersten Behandlungstermin bereithalten

Jede Verordnung ist in der Regel vier Wochen ab Datum der Ausstellung gültig. Eine abgelaufene Verordnung darf nicht angenommen werden.

Tarife

Eine Einheit á 60 Minuten: EUR 85,-
(45 Min davon Behandlung)

Pauschale für den Hausbesuch: EUR 25,-
(innerhalb von Wien, bis 30 Min Anreisezeit)

(Alle Tarife steuerfrei gemäß § 6 Abs. 1 Z 19 UStG)

Rückerstattung

Jede Krankenkasse hat eigene Auflagen zur Kostenrückerstattung. Um diese zu erfahren wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse. Im Regelfall wird, jedoch nur bei vorher bewilligter Verordnung, 30-50% des Tarifs rückerstattet. Das Ansuchen um Rückerstattung erfolgt nach 10 Therapieeinheiten, mit der bewilligten Verordnung und allen Rechnungen des Therapeuten. Hier geht es zur ÖGK Kostenrückerstattung.

Absageregelung und Formelles

Kann eine Therapie nicht wahrgenommen werden, bitte ich um eine Absage von mindesten 24h vor dem Termin. Wird die Absagefrist nicht eingehalten muss die Einheit zur Gänze verrechnet werden.

Jede 60 Minuten Therapieeinheit beinhaltet 15 Minuten Vor- und Nachbereitungszeit. Das bedeutet, dass 45 Minuten mit dem Patienten verbracht werden und 15 Minuten der Planung und der Dokumentation der Einheit dienen.

In der ersten Therapieeinheit bekommt der Patient ein Schriftstück zu unterzeichnen auf dem er/sie auf die Rahmenbedingungen der Therapie einwilligt.